11.06.15

Lernserver 2015/16


Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Förderkräfte,
wir möchten Sie auf eine Reihe von neuen Angeboten, Überarbeitungen und Weiterentwicklungen aufmerksam machen. Dabei haben wir erneut viele Ihrer Anregungen aufgegriffen. Mit alledem wollen wir dazu beitragen, dass Sie mit Ihrem Förder-Engagement das erreichen, was Sie sich als Eltern, Lehrer oder Förderkraft wünschen.

LISA-Bildungskampagne 2015/16 (für Schulen)

Wir freuen uns darüber, dass auch im kommenden Schuljahr diese Initiative fortgeführt werden kann. Seit dem Start der LISA Bildungskampagne im Juni 2010 wird das Angebot von nunmehr 1454 Schulen genutzt; viele von ihnen haben es zum festen Bestandteil ihres Schulprogramms gemacht. Sofern Sie und Ihre Schule noch nicht dazu zählen: Mit LISA erhalten Sie die Möglichkeit, die Rechtschreibkompetenzen Ihrer Schüler zu überprüfen; auf Basis eines kurzen Lückendiktats stehen kostenlos und ohne Wartezeit eine wissenschaftlich fundierte, normierte Kompaktdiagnose über die individuellen Stärken und Schwächen zur Verfügung. Kostenlose Registrierung unter: www.lisa.lernserver.de

Fort- und Weiterbildungsangebot für Schulkollegien

Das über einen Zeitraum von 12 Monaten laufende Schulprogramm zur Förderkonzeptentwicklung beinhaltet einen Präsenztermin an der Uni Münster für bis zu drei Teilnehmer je Einrichtung (bei Bedarf und gegen Deckung der Reisekosten auch in Form einer schulinternen Lehrerfortbildung) sowie einen webgestützten Weiterbildungskurs (Umfang ca. 10 Stunden) für das gesamte Kollegium einschließlich telefonischer Begleitung. Eine telefonische Förderkonzeptberatung und Hilfestellungen bei der Gruppeneinteilung runden dieses Angebot ab. >>Zur Ausschreibung

Bitte beachten Sie darüber hinaus auch die folgenden Neuerungen des von der Universität Münster unabhängigen "Lernserver-Institut" (Verlag für Bildungsmedien GmbH):

Überarbeitete Förderstruktur (4. Förderstufe)

Nach den Materialien für die Förderstufe 2 haben wir nun auch die Übungen für die Förderstufe 4 umfassend überarbeitet. Das neue Aufgabencurriculum ist damit noch präziser auf das Können und die jeweiligen Schwierigkeiten der Kinder abgestimmt. Der Umfang der einzelnen Förderung ist dadurch in den meisten Fällen deutlich geringer.

KLASSENLIZENZ "Gruppenförderung" — Neuauflage unserer beliebten Klassenpakete

Hierbei handelt es sich um ein Angebot des Lernserver-Instituts für alle öffentlichen Schulen. Damit können für eine komplette Schulklasse (mit bis zu 30 Kindern) sämtliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lernserver-Gruppenförderung geschaffen werden. Die Leistungen umfassen neben den individuellen Testauswertungen mit der "Münsteraner Rechtschreibanalyse" (MRA) die jeweils benötigte Menge an Gruppenförderungen. Beinhaltet ist auch die Testeingabe durch das Lernserver-Team. >> Zu beziehen über das Lernserver-Institut (Verlag für Bildungsmedien GmbH, Webshop)

Das "Virtuelle Förderbuch"!

Eine sehr viel komfortablere Handhabung der Förderung wird dadurch ermöglicht, dass die Option "Alle Dokumente" in Kürze durch die Auswahlmöglichkeit "Virtuelles Förderbuch" in Ihrem Portal ersetzt wird. Sie erhalten im Rahmen des "Förderplans" die Druckvorlage für reguläre Förderbücher, also ein PDF, das neben einem personalisierten Deckblatt das Leistungsprofil, Inhaltsverzeichnis (inkl. Sprungmarken), Seitenzahlen und hilfreiche Hinweise zur Nutzung unserer Fördermaterialien enthält.

Testübergabe an andere Nutzer (portalintern)

Wie vielfach gewünscht, erhalten Portal-Administratoren künftig die Möglichkeit, einzelne Tests oder auch Gruppenförderungen flexibel anderen Benutzern zuzuweisen. Für den Fall eines Lehrerwechsels oder beim Einsatz externer Förderkräfte können diesen somit einfach jeweils die Schüler zugewiesen werden, die sie betreuen sollen. Der Admin hat somit künftig die volle Kontrolle über den Zugriff auf Testdaten und Förderpläne.

Vereinfachung der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Eltern (durch gemeinsame Nutzung der Materialien)

Eltern haben bereits seit längerem die Möglichkeit, eine von ihnen veranlasste Förderdiagnostik zusätzlich zur unterrichtsbegleitenden Nutzung durch ihre Schule freizuschalten. In Kürze können dann auch die von Lehrern erstellten Förderpläne wiederum den Eltern ihrer Schüler kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der finanzielle und zeitliche Aufwand, an dem eine Koordination heimischer und schulischer Förderbemühungen häufig scheitert, wird dadurch praktisch auf Null reduziert.

Fördern und Fordern mit dem Lernserver-Lesetest (TeDeL)

Ab sofort finden Sie in Ihrem Lernserver-Portal zusätzlich zum TeDeL-Lesetest auch individualisierte Förderpläne zur Stärkung der Lesekompetenz. Auf Wunsch können Sie nun auf Basis von bereits vorliegenden normierten Testergebnissen eine servergestützte Zusammenstellung passgenauen Materials erhalten; diese beinhalten umfangreiche Empfehlungen zum Fördern und Fordern von leistungsschwachen, aber auch leistungsstärkeren Kindern.

Neuerscheinungen des Lernserver-Instituts (hrsg. v. Friedrich Schönweiss)

"Finde das wichtige Wort!" - Eine alternative Hinführung zur Großschreibung: Das satzbezogene Konzept mit Übungen, Spielen, Erklärungen und Hintergrundwissen für die 2./3. Klasse

Eine interessante Herangehensweise an die so fehlerträchtige Großschreibung bietet der satzbezogene Ansatz, der seit einigen Jahrzehnten vermehrt in den Fokus rückt. Namhafte Sprachwissenschaftler wie Wolfhard Kluge, Peter Eisenberg, Utz Maas, Hartmut Günther, Christa Röber und andere weisen darauf hin, dass die Großschreibung eigentlich nicht durch die Wortart definiert sein kann, sondern an den Satz gebunden ist: Große Anfangsbuchstaben sind Mittel zur Strukturierung eines Textes, sie kennzeichnen "wichtige" Wörter und erleichtern dem Leser, den Sinn des Geschriebenen schnell zu erfassen. Diese "wichtigen" Wörter, die allen Wortarten angehören können, stehen regelhaft an bestimmten Stellen innerhalb eines Satzes, nämlich am Ende bzw. am rechten Rand eines Satzgliedes. Sie bilden die Kerne der Satzglieder und sind in dieser Eigenschaft auch schon für Grundschulkinder als großzuschreibende Wörter zuverlässig identifizierbar.

Das nun vorliegende Heft stellt ein Aufgaben-Curriculum bereit, mit dem Kinder ab der zweiten Klasse schrittweise an die satzbezogenen Regularitäten der Großschreibung herangeführt werden können. Ziel ist, dem Kind einen alternativen Weg aufzuzeigen und eine Möglichkeit zu bieten, mithilfe von verlässlichen Regeln den Kernbereich der Großschreibung durchschaubar zu machen. Es soll das neu erworbene Wissen zur Absicherung und Kontrolle des bereits im Unterricht Gelernten verwenden können, aber auch zu einem erweiterten, tieferen Verständnis der deutschen Sprache kommen dürfen. >> Zu beziehen über Lernserver-Institut, Verlag für Bildungsmedien GmbH (Webshop)

Lesen mit Speedy. Sachtexte verstehen - Wissen verarbeiten

Sinnentnehmendes Lesen von Sachtexten mit der Speedy-Methode. Fortsetzung der erfolgreichen Speedy-Reihe zur systematischen Entwicklung des Leseverstehens von der Silbenerfassung bis zum Textverstehen.

Einen Text sinnentnehmend lesen, sich seinen Inhalt merken oder ihn verarbeiten zu können, ist ein komplexer kognitiver Informationsverarbeitungsprozess, bei dessen Beherrschung Lesestrategien eine große Rolle spielen. Und genau darum geht es in diesem Buch für Lehrkräfte, in dem die Speedy-Methode nachvollziehbar an Textbeispielen vorgestellt wird: Zunächst wird auf das globale und das selektive Leseverstehen von Sachtexten eingegangen; dies ist angesichts der Informationsflut, der gerade auch Schüler mit ihrer heutigen, intensiven Mediennutzung ausgesetzt sind, unabdingbares Handwerkszeug. Aufbauend darauf wird sukzessive die Speedy-Methode zum genauen Leseverstehen entwickelt. Damit kann mit zehn immergleichen und operationalisierten Schritten ein Sachtext verlässlich verstanden und darauf aufbauend das dargebotene Wissen weiter kognitiv verarbeitet werden.

Die Methode ist auf einem Arbeitsblatt (Kopiervorlage) verfügbar gemacht. Das heißt, der Lerner arbeitet bei jedem Sachtext, egal welcher Schwierigkeitsstufe oder welchen Inhalts, immer mit dem gleichen Arbeitsblatt. Diese auch optische Wiederkehr der Methode und damit Transparenz des Geforderten gibt gerade ungeübten Lesern Sicherheit sowie die Zuversicht, dass sinnentnehmendes Lesen lernbar ist; die Lese- und Lernmotivation und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten werden dadurch deutlich erhöht. Gleichzeitig werden die Arbeitsschritte nach und nach automatisiert, so dass sie nach einigen Übungsdurchgängen vom Lerner selbstständig ohne Hilfsmittel angewandt werden können. Erfahrungsgemäß benötigen Lerner der Sekundarstufe I) circa 10 bis maximal 16 Unterrichtsstunden, um die Speedy-Methode zu beherrschen.

Zusätzlich enthält das Buch eine Checkliste, mit deren Hilfe der Schwierigkeitsgrad eines Textes erkannt bzw. ein komplexer Fachtext sprachlich vereinfacht werden kann. Die Speedy-Methode ist auf jeden Sachtext, also auch im Fachunterricht von Lernern ab der Sekundarstufe I anwendbar; d.h. von Klasse 5 bis zum Studium. Sie kann auch in Fördergruppen und in der Lerntherapie flexibel eingesetzt werden. In Gruppen ist sie besonders für Binnendifferenzierung und Stationsarbeit geeignet. >>Zu beziehen über Lernserver-Institut, Verlag für Bildungsmedien GmbH (Webshop)

Lernserver goes English: Lehrerband zu "Learning Tenses with Cindy" Annotations, Answer Key und didaktische Reflexionen; inkl. 2 Audio-CDs

Sei es im Regelunterricht in der Sekundarstufe I, für Vertretungsstunden, im Nachhilfe- oder Förderunterricht der Sekundarstufe II: dieser Lehrerband bietet eine didaktische Handreichung, mit der sich die methodischen Ansätze des Lehrwerks "Learning Tenses with Cindy" für den Unterricht erschließen lassen. Neben einer substanziellen Erleichterung der Unterrichtsplanung werden anregende Beispiele dafür bereitgestellt, dass sich die Lernenden selbst um eine Erschließung landeskundlichen und kulturwissenschaftlichen Hintergrundwissens bemühen. Nicht zuletzt auch unter Berücksichtigung der Neuen Medien finden Sie hier Einsatzszenarien für einen lehrplankonformen aber dennoch zeitgemäßen und innovativen Englisch-Unterricht (etwa in Form von WebQuests auf Basis von "Facebook" oder Googles "Street View").

Weiterhin enthält der Lehrerband ausführliche Annotations zur schnellen Erfassung landesspezifisch abweichender Wortbedeutungen oder soziokultureller Konstrukte, einen sprachpraktischen Answer Key für die Aufgabenstellungen des Lehrwerks sowie didaktische Reflexionen in Form einer deutschsprachigen Synopse der einzelnen Szenen zur Erläuterung ihres jeweiligen Hintergrunds, aber auch als Inspiration, die Szenen gemeinsam mit den eigenen Schülern weiterzuentwickeln. Die beigelegten Audio-CDs mit einer vollständigen muttersprachlichen Vertonung sämtlicher Dialoge runden diese Zusammenstellung ab. >> Zu beziehen über Lernserver-Institut, Verlag für Bildungsmedien GmbH (Webshop)