Fachtagung Aurich, 13. März 2019

Eine Einladung und ein Angebot für Interessierte

[Video-Workshop] Mit dem Lernserver gezielt Rechtschreibschwierigkeiten beheben
(Prof. Dr. Friedrich Schönweiss, Petra Schönweiss, Manuel Anneken)

 

 

Liebe Lehrkräfte, liebe Interessierte an der Fachtagung und dem Lernserver-Workshop!

 

Wir freuen uns darüber, die spannende Fachtagung in Form einer Videokonferenz bereichern zu können.

Damit sich der Lernserver-Workshop rasch und auch gezielt inhaltlichen Fragen einer zeitgemäßen Förderdiagnostik widmen kann, haben wir für neugierige/interessierte Kolleginnen und Kollegen die beiden folgenden Angebotsvarianten überlegt:

Demoportal für Neugierige

https://demo.lernserver.de
ProduktCode: Aurich2019 (2 Diagnosen, 2 Förderungen); Gültig bis 30.06.2019;

Dieses Portal erlaubt Ihnen das leistungsstarke Lernserver-Diagnoseverfahren kennenzulernen. Trotz eingeschränkter Funktionalitäten können Sie sich ein eigenes Bild von der Praktikabilität und Mächtigkeit dieser ebenso bewährten wie nach wie vor einzigartigen Möglichkeit machen, Kindern aus ihren Fehlern lernen zu helfen.

Gekoppelt an diese „Münsteraner Rechtschreibanalyse“ (MRA) ist die für jeden einzelnen Test generierbare individuelle Förderung. Das Demoportal ermöglicht auch hierzu den Einblick in Logik und Stärke einer gezielten Lernserver-Unterstützung. Für Quereinsteiger, aber auch erfahrene Lehrkräfte anregend und hilfreich.

Eine Reihe weiterer Angebote, die den Unterrichtsalltag strukturieren helfen und bei der indiduellen oder gruppenbezogenen Förderungen Lehrkräfte entlasten, können ebenfalls unter die Lupe genommen werden. Etwa das gerade für Schulen interessante Screening kompletter Stufen oder Gruppen- oder Klassenförderungen.

Mit dem Code können Sie den Lernserver auf Herz und Nieren prüfen können. Bitte beachten Sie dabei bitte die entsprechenden Hinweise im Portal!

Wichtig: Leider ist eine Übertragung der Daten aus dem Demo-Portal in das Live-Portal nicht möglich.

 

Ein eigenes Portal

Für Interessierte, die gleich loslegen möchten: https://portal.lernserver.de

Hinweis vorab: Dieses Angebot richtet sich an alle registrierten Teilnehmer der Fachtagung.

Sofern Sie bereits wissen, dass Sie für einzelne Schüler die komplette Bandbreite von Analyse und Förderung nutzen möchten, steht Ihnen diese Möglichkeit offen: Sie richten sich ein eigenes Portal unter https://portal.lernserver.de ein, registrieren sich dort und schicken dem Lernserver-Team (info@lernserver.de) eine Mail mit den Daten Ihrer Anmeldung zur Fachtagung. Für registrierte Teilnehmer an der Fachtagung (also nicht nur dem Lernserver-Workshop) wird je ein kostenloses Diagnose- und Förderkontingent freigeschaltet.

An diejenigen, die am Lernserver-Workshop teilnehmen möchten:
Sie alle sind herzlich dazu eingeladen, bereits im Vorfeld uns Ihre Fragen und Anmerkungen zukommen zu lassen.

 


Am 13.3.19 wird Manuel Anneken vor Ort sein. Manuel Anneken war über viele Jahre hinweg Mitarbeiter am Arbeitsbereich von Prof. Schönweiss. Seit seinem Eintritt in den niedersächsischen Schuldienst ist er als „Netzwerker“ unterwegs und hat zahlreichen Kolleginnen und Kollegen die auch von ihm zu Studienzeiten mit vorangebrachte Entwicklung der Uni Münster nahegebracht.


 

Informationen zum Workshop

Immer mehr kommen Schulen und Lehrer an ihre Grenzen, was die Vermittlung zentraler Bildungsinhalte angeht. Dies gilt in besonderer Weise für den Bereich von Lesen und Schreiben. Dabei ist unsere Gesellschaft mehr denn je darauf angewiesen, dass unsere Schüler Sprache und Schrift souverän beherrschen. Mangelnde Lese- und Rechtschreibkompetenzen wachsen sich nicht aus, werden nicht durch die moderne Technik kompensiert, sondern stellen essentielle Barrieren dar: für Schulerfolge wie für die gesamte spätere Berufsbiographie.

Anliegen der Veranstaltung ist es, ebenso innovative wie effektive Möglichkeiten dafür aufzuzeigen, im Unterrichtsalltag möglichst frühzeitig Problemen entgegenzuwirken; oder aber gezielt Defizite auch dann noch aufzufangen, wenn der Zug für die betreffenden Schüler bereits abgefahren zu sein scheint. Insofern ist die Veranstaltung auch ein Angebot für solche Lehrer, die einen Ersatz für problematische Methoden (“Schraip wi du schbrigst!”) suchen oder die sich in der Sekundarstufe intensiver mit der Förderung von Lesen und Rechtschreibung befassen müssen, als sie es zu ihren Studienzeiten je gedacht hatten.

Eine besondere Rolle spielt dabei das Zusammenspiel von Schule, Förderkräften und Eltern. Lehrer können nicht alles alleine schaffen. Insofern widmet sich die Veranstaltung auch der Frage, wie man haupt- oder ehrenamtlichen Förderkräfte, Quereinsteiger, interessierte Eltern, aber auch Schüler höherer Klassen (als eventuelle Mentoren) mit einbinden kann. Und wie man sie dazu in die Lage versetzen kann, eine qualitativ hochwertige Förderung auf dem Gebiet von Sprache und Schrift zu leisten; und zwar kurzfristig und dennoch ohne faule inhaltliche Kompromisse.

Zentrales Element dieses Workshops ist der Video-Austausch mit Prof. Dr. Friedrich und Petra Schönweiss, die mit ihrem Lernserver inzwischen weit über 500.000 Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen konnten. Der enge, arbeitsteilige Austausch mit engagierten Lehrern, Förderkräften und Eltern führt nachweislich zu einer massiven Verbesserung der Noten, vor allem aber zu mehr Entlastung und Freude am Lernen für alle Beteiligten.

Manuel Anneken, ein langjähriger Mitarbeiter und “Netzwerker” in Niedersachsen wird vor Ort die Veranstaltung moderieren.