Lernserver-Fortbildungen

Mit unseren Fortbildungen möchten wir Lehrer und Lerntherapeuten dabei unterstützen, innovative Wege der Förderung zu gehen. Wir bieten dabei drei Modelle an:

  1. Die Qualifizierung zum "Lern-Coach (Lernserver)"
  2. Die Zertifizierung zum "LRS-Trainer (Lernserver)"
  3. Eine Fortbildung für Lehrkräfte an ihrer Schule oder bei uns in Münster zu Fehleranalyse und sinnvoller Förderung

 


Die Qualifizierung zum "Lern-Coach (Lernserver)"

Ein zertifizierter "Lern-Coach (Lernserver)" hat eine kompakte Fortbildung erhalten und sich Grundwissen über den Schriftspracherwerb angeeignet. Er kennt das Lernserver-System und die gesamte Lernserver-Palette. Damit hat ers sich dazu qualifiziert, mithilfe des förderdiagnostischen Tools der Uni Münster eine Förderung anzubieten, die den speziellen Bedürfnissen von Kindern mit überschaubarem Förderbedarf Rechnung trägt.

Der Fernkurs zum "Lern-Coach (Lernserver)" wird vollständig in einer E-Learning-Umgebung abgehalten. Dies bedeutet, dass sowohl das Lehrmaterial als auch die Übungsaufgaben in diesem virtuellen Studierzimmer für Sie bereitgestellt werden. Ebenso ist die abschließende Prüfung hier abzulegen.

Die Module stehen 180 Tage zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit kann der Kursteilnehmer gemäß seinen Möglichkeiten damit arbeiten. 

Auch ein Präsenztermin ist nicht vorgesehen. Eventuelle Fragen werden gerne via Mail oder Telefon beantwortet.

Weitere Informationen anfordern (via E-Mail an fortbildung@lernserver.de)

 


Die Zertifizierung zum "LRS-Trainer (Lernserver)"

Zertifizierte "LRS-Trainer (Lernserver)" haben eine intensive, auf mehrere Monate angelegte Fortbildung beim Lernserver der Uni Münster absolviert. Dabei geht es um Themen wie: körperliche und geistige Voraussetzungen für den Schriftspracherwerb, Sprach- und Sprechstörungen, das Verhältnis zwischen mündlicher und schriftlicher Sprache, Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens (LRS, Legasthenie), die Hürden der Alphabetschrift, Fehler als Hinweise auf Nichtverstandenes (Fehleranalyse und Fehlerinterpretation), Inhalt und Form einer sinnvollen (Lernserver-)Förderung – um nur einige Punkte zu nennen.

Mit dem Erwerb des Zertifikats zum „LRS-Trainer (Lernserver)“ ist man dazu qualifiziert, auf Basis des förderdiagnostischen Lernserver-Angebots auch Kinder mit schwerer LRS bzw. sehr großen Leistungsdefiziten sinnvoll und erfolgreich zu fördern. Überdies ist man dazu befähigt, Schulen und Lehrkräfte bei der Konzipierung von Förderkonzepten zu beraten.

Der Fernkurs  wird vollständig in einer E-Learning-Umgebung abgehalten. Dies bedeutet, dass sowohl das Lehrmaterial als auch die Übungsaufgaben in diesem virtuellen Studierzimmer für Sie bereitgestellt werden. Ebenso ist die abschließende Prüfung hier abzulegen.

Die Module stehen 360 Tage zur Verfügung. Innerhalb dieser Zeit kann jeder Kursteilnehmer gemäß seinen Möglichkeiten damit arbeiten. 

Ein Präsenztermin ist nicht vorgesehen. Eventuelle Fragen werden gerne via Mail oder Telefon beantwortet.

Weitere Informationen anfordern (via E-Mail an fortbildung@lernserver.de)

 

 


Eine Fortbildung speziell für Lehrkräfte

Wir kommen zu Ihnen in die Schule oder Sie besuchen uns in Münster. Die Fortbildung kann am Nachmittag erfolgen (Dauer 3 bis 4 Stunden). Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Allgemeinen auf folgenden Themen: Hürden und Stolpersteine der Alphabetschrift, Lernserver-Testung und Fehleranalyse, Lernserver-Förderung und Konzipierung von Förderstunden. Natürlich können die Themen im Vorfeld noch genauer auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche der Lehrkräfte abgestimmt werden.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter der Telefonnummer: 0251-83-28409 oder per Mail: info@lernserver.de